Erfolgreiche Skihauptschüler*

 

Petra Kronberger: 35 Podestplätze im Weltcup davon 16 Sieger in 5 Disziplinen, 3 fache Siegerin im Gesamtweltcup, 2 fache Olympiasiegerin 1992 in der Abfahrt und Kombination, Weltmeisterin 1991 in der Abfahrt

Ulrike Maier: 20 Podestplätze im Weltcup davon 5 Siege, Doppelweltmeisterin in Vail 1989 und Saalbach 1991 im Super-G und Silber im Riesentorlauf


Andrea Fischbacher: 2 fache Juniorenweltmeisterin im Super-G, 11 Podestplätze im Europacup davon 3 Siege, 10 Podestplätze im Weltcup davon 2 Siege in der Abfahrt und einer im Super-G, Bronze bei der WM 2009 in Val d´Isere im Super-G, Olympia Gold im Super-G 2010 in Vancouver


Anna Veith:4 fache Juniorenweltmeisterin, 2 fache Europacup-Gesamtsiegerin, Weltmeisterin in der Super Kombination in Garmisch-Partenkirchen 2011, über 40 Podestplätze im Weltcup davon 14 Siege, Bronze im Riesentorlauf bei der Weltmeisterschaft 2013 in Schladming, Olympiasiegerin im Super-G und 2. im RS in Sotschi 2014, RS Welmeisterin und 2. in der Abfahrt bei der WM 2015 in Beaver Creek, Gesamtweltcupsiegerin 2013/14 und 2014/2015


Hermann Maier: 54 Einzelsiege im Weltcup, 4 facher Gesamtweltcupsieger, 3 facher Weltmeister in Abfahrt, Super-G und Riesentorlauf, Doppel-Olympiasieger in Nagano 1998, Silber und Bronze 2006 in Turin im Super-G und Riesentorlauf


Reinfried Herbst: Österreichischer Meister im Slalom und Riesenslalom, 20 Podestplätze im Europacup davon 11 Siege, 16 Podestplätze im Weltcup davon 9 Siege im Slalom, Olympiasilber im SL in Sestriere 2006

Philipp Schörghofer: Österrecihischer Meister im Riesenslalom, 14 Podestplätze im Europacup davon 8 Siege, 4 Podestplätze im Weltcup davon 1 Sieg im Riesentorlauf, Bronzemedaille im Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen 2011, Gold im Teambewerb bei der Weltmeisterschaft 2013 in Schladming und 2015 in Beaver Creek


Hans Grugger: Österreichischer Meister in der Abfahrt, 4 Podestplätze im Europacup davon 2 Siege, 9 Podestplätze im Weltcup davon 4 Siege, 2011 beim Abfahrtstraining in Kitzbühel schwer verletzt - April 2012 Ende der Karriere aus gesundheitlichen Gründen

Engl Kurt: Top 10 Platzierungen im Slalom Weltcup, Juniorenweltweister

Robert Zoller: WM 3. Bormio 1986

Manfred Gstatter: Juniorenweltmeister

Hans Peter Steinacher: Olympiasieger – Segeln, Sydney 2000 u. Athen 2004

Bernhard Gruber: Junioren WM 2000 3. Platz, WM 2011 Oslo 2x Gold Team, WM 2013 Val di Viemme 2x Silber Einzel/Team,  WM 2015 Falun Weltmeister Einzel, Olympiagold 2010 Vancouver Team und Bronze Großschanze, Olympiabronze Team 2014 Sotschi


Jacqueline Gerlach: Österreichische Meisterin im Slalom 2008 und 2009, 10 Podestplätze im Weltcup davon 1 Sieg 2009, 6 fache Juniorenweltmeisterin im Grasskilauf

Adriana Jelinkova: 3. in der Superkombination bei den ersten Olympischen Jugendspielen 2012 in Innsbruck 

Patrick Schweiger: Europacup 2013/14 2. in der Super-G Wertung, 2014/15 1. in der Super-G Wertung und erste Weltcupstarts, Österreichischer Meister 2015 Abfahrt, Weltcupstarts und in der Punktewertung 2016